Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
0 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
1 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:51
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":1,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Flex ist die ultimative Droge: Sie schenkt alles, was ein Mensch sich wünschen kann, und sie nimmt alles - einschließlich sein Leben. Flex stammt aus den Dschungeln des Planeten Nightshade, einer Welt, auf die niemand seinen Fuß setzen würde, gäbe es die Droge nicht.
Benedict Saltow ist ein Empath erster Klasse und Spezialist im Aufspüren von Aliens. Als er nach Nightshade kommt und in den Dschungel aufbricht, interessiert ihn nicht die Droge, sondern etwas ganz anderes. Und ein todgeweihtes flexsüchtiges Mädchen kann ihm dabei helfen.

Innere Verfinsterung

Innere Verfinsterung

Deine Meinung zu »Innere Verfinsterung«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
04.12.2018 15:44:36
geronimox

Ein Dschungelplanet wird von Drogenkartellen beherrscht, die aus einer dortigen Pflanze eine starke aber tödliche Droge herstellen. Als Gerüchte über ein versteckt im Urwald lebendes intelligentes Alienvolk aufkommen, wird von einem Kartell eine Dschungelexpedition ausgesandt, die prüfen soll ob und wie diese Aliens das Drogengeschäft beeinflussen könnten.

Leider nur ein pseudo SciFi Roman, der anstelle auf einem fremden Planeten auch in jedem x-beliebigen südafrikanischen Dschungel auf der Erde spielen könnte. Auch das eine der Hauptpersonen der Dschungelexpedition ein »Empath« ist, ist bis zum Finale des Romans eigentlich nur ein dramaturgischer Gimmick.

Was bekommt der Leser? Die Geschichte einer Expedition in einen ewig regennassen extraterrestischen Urwald mit umfangreichen Charakterisierungen der sich ständig untereinander streitenden Söldner.

Mein Fazit: Nicht richtig schlecht, aber der SciFi-Anteil dieses Romans war mir zu wenig. Eher für Henry Rider Haggard Fantasy-Fans.

5/10

-