The Moth Diaries - Die Sehnsucht der Falter

Erschienen: Januar 2011

Couch-Wertung:

40°
Wertung wird geladen
Elmar Huber
Die Tage sind falsch, die Nächte sind wahr

Buch-Rezension von Elmar Huber Okt 2012

 

"Manchmal stand Ernessa aus ihrem Sessel in der Ecke des Aufenthaltsraumes auf und wollte zu Lucy gehen, die inmitten einer Gruppe Mädchen saß. Luca tat, als sähe sie Ernessa nicht, doch darauf fiel ich nicht herein. Etwas stimmte nicht an der Art, wie Ernessa sich bewegte. Sie wurde förmlich von Lucy angezogen."

 

Rebecca, deren Vater sich zwei Jahre zuvor umgebracht hatte, freut sich auf das neue Schuljahr und besonders darauf, ihre beste Freundin Lucy wieder zu sehen. Doch Lucy scheint sich von ihr abzuwenden und ihre Zeit lieber mit der neuen Mitschülerin Ernessa zu verbringen. Ernessa wiederum wirkt mit ihren Marotten und kapriziösen Gewohnheiten auf Rebecca reichlich seltsam. Bei ihrer eindringlichen Beobachtung stellt Rebecca sogar fest, dass sie Ernessa niemals essen sieht.

Unter dem Eindruck einiger Schauerromene, besonders Sheridan Le Fanus "Carmilla", gelangt Rebecca zunehmend zur Überzeugung, dass Ernessa ein Vampir sein muss. Als Lucy schließlich erkrankt und zunehmend kraftloser wird, entscheidet sich Rebecca zum Handeln.

 

"Ernessa sah zu mir hoch. Ihr Körper schwoll an und schrumpfte. Ihre Zähne waren groß und verfärbt, die Lippen reichten nicht darüber. Über den Zähnen sah man das rote Zahnfleisch. Ihre Brauen lagen wie ein schwarzes Band über der Stirn. Ihr Gesicht war aschgrau. Als die ihr dichtes Haar zurückschob, konnte ich die weißen Ohren und die dunklen Haare auf ihren Händen sehen. Überall waren dunkle Haare, auf den Wangen, um den Mund. Sie lächelte mich ganz ruhig an. Die kümmerte sich gar nicht darum, was mit ihr geschah."

 

"The Moth Diaries" wird dem Leser als Tagebuch der 16-jährigen Rebecca verkauft, das nun - 30 Jahre später - auf Anraten von Rebeccas Psychiater veröffentlicht werden soll. (Der Grund, der im (fiktiven) Vorwort für die Veröffentlichung angegeben wird, ist dabei bestenfalls fadenscheinig.)

Entsprechend ist nun das komplette Buch, in Tagebuchform verfasst, das den Zeitraum vom Ende der Sommerferien am 10. September bis zum 07. Mai des Folgejahres abdeckt.

Zunächst trifft man mit Rebecca im Internat Brangwyn ein und lernt die Gepflogenheiten und Personen aus ihrem näheren Umfeld kennen. Leider verpasst Rachel Klein hier die Gelegenheiten, Rebecca als unbedingte Sympathieträgerin zu zeichnen, was Rebeccas Abdriften in ihre Wahnvorstellungen und den folgenden Ereignissen wesentlich mehr Intensität verliehen hätte. Sehr schnell lässt die Autorin durchblicken, dass Rebecca mehr als freundschaftliche Gefühle für Lucy hegt und deren Zuwendung zu Ernessa Verbitterung und letztendlich Feindseligkeit in Rebecca heraufbeschwört. Ab hier taugt Rebecca gar nicht mehr zur Identifikation. Auch beginnt der Roman ab hier mehr oder weniger auf der Stelle zu treten.

Die Tagebuchform, die normalerweise für ein unmittelbares Leseerlebnis sorgt, hat durch ihre Eintönigkeit auf die hier gegebene Länge einen surrealen Effekt und verleiht der Erzählung etwas Traumhaftes. Man schwebt beim Lesen förmlich über der Handlung, was auch dazu führt, dass der Leser nur Beobachter bleibt und ihm die Figuren nicht besonders nahe gehen.

Alles in Allem verfügt "The Moth Diaries" über eine vielversprechende Grundidee, die Anleihen an den Klassikern "Carmilla" und "Dracula" (Lucy als Opfer des Vampirs) nimmt, jedoch nicht konsequent genutzt wird. Die Hauptfigur Rebecca bleibt fremd und insgesamt kommt der Roman - auch für jugendliche Leser - zu brav daher.

Der Roman ist im Original bereits 2002 erschienen und wurde sogar unter der Regie von Mary Harron ("American Psycho") verfilmt. Der Roman wurde mit Sarah Bolger ("The Tudors", "Once upon a time") als Rebecca verfilmt, ist aber bisher in Deutschland noch nicht erhältlich. Für die vorliegende Ausgabe wurde ein Filmbild als Covermotiv genutzt. Das Taschenbuch wird durch die Klappbroschur etwas aufgeedelt.

(Elmar Huber, Oktober 2012)

The Moth Diaries - Die Sehnsucht der Falter

The Moth Diaries - Die Sehnsucht der Falter

Deine Meinung zu »The Moth Diaries - Die Sehnsucht der Falter«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Sci-Fi & Mystery
(MUSIC.FOR.BOOKS)

Du hast das Buch. Wir haben den Soundtrack. Jetzt kannst Du beim Lesen noch mehr eintauchen in die Geschichte. Thematisch abgestimmte Kompositionen bieten Dir die passende Klangkulisse für noch mehr Atmosphäre auf jeder Seite.

Sci-Fi & Mystery