Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
0 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:0
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Vor der Küste Arabiens fällt der fahrende Sänger Orfeo in die Hände von Piraten des Kalifen Alkadi Nasreen. Der Kalif, ein gebürtiger Estalier, verspricht Orfeo die Freiheit, wenn dieser ihm wahrheitsgetreu von den dramatischen Ereignissen in seiner Heimat berichtet.
Angesichts der drohenden Sklaverei erzählt Orfeo, wie er auf dem Weg in die kleine Grafschaft Zaragoz dem Magier Arcangelo begegnete. Bald nach Ihrer Ankunft in der auf einem Felsen thronenden Stadt wird Orfeo in ein Netz von Intrigen um den Grafen Marsilio d'Avila und die Anhänger des vertriebenen Grafen Quixana verstrickt. Orfeo gewinnt die Freundschaft des jungen Don Rodrigo Cordova, macht sich dadurch jedoch den allmächtigen Minister Esteban zum Feind. Größere Gefahr droht indessen von dem Zauberer Semjaza, als Orfeo und Arcangelo versuchen, Serafima Quixana aus der Gewalt des Grafen zu befreien ...

Deine Meinung zu »Zaragoz«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.