Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
0 x 81°-90°
1 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:76
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":1,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Als sein kranker Freund entführt wird, macht sich Odd Thomas fieberhaft auf die Suche nach ihm. Die Spur führt in ein ausgebranntes Indianercasino in der kalifornischen Wüste. Eine mörderische Falle, wie sich bald herausstellt. Denn dort erwartet ihn Dattura, die selbst ernannte Schamanin eines Kultes, der Odd das Blut in den Adern gefrieren lässt. Bestsellerautor Dean Koontz hat mit diesem Roman einen neuen atemberaubend spannenden Mystery-Thriller geschrieben.

Odd Thomas ist auf den ersten Blick ein freundlicher junger Mann mit einem ordentlichen Job als Koch in einem kalifornischen Provinznest. Aber Odd verfügt über eine außergewöhnliche Fähigkeit: Er kann die Toten sehen und mit ihnen kommunizieren. Als eines Tages Dr. Jessup, der Vater seines besten Freundes, als Geist bei ihm zu Hause auftaucht, vermutet Odd darin augenblicklich eine furchtbare Botschaft. Tatsächlich stellt sich heraus, dass Dr. Jessup brutal ermordet und sein kranker Sohn offensichtlich entführt wurde. Odds Suche führt ihn an einen Ort der Verdammnis und in die Hände einer Frau, die die Verkörperung des Bösen ist. Ein schier auswegloser Kampf steht ihm bevor, in dem er alle seine Kräfte und Fähigkeiten benötigt und jeden Verbündeten, den er bekommen kann - auch diejenigen, die schon im Reich der Toten angekommen sind.

Seelenlos

Seelenlos

Deine Meinung zu »Seelenlos«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
09.08.2011 10:33:33
Claudia H.

Über die Figur Odd Thomas würde ich auch gerne noch mehr erfahren.
Bei diesem Buch kam das Ende zu schnell. Ich hatte das Gefühl es fehlt etwas und habe sogar die Seitenzahlen überprüft. Datura wird nicht mehr erwähnt und über seinen Freund erzählt er auch nichts mehr. Hat es ihn denn nicht interessiert wo dieses Weib herkam und was genau sie war? Ansonsten fand ich dieses Buch nicht schlecht.

23.01.2010 13:09:44
Alexi1000

Tja, wie Frank so schön sagt nur für "Koontz - Hardliner"...da ich fast alle Bücher von Ihm besitze, müsste ich wohl auch einer sein...
Bezeichnenderweise, hat mich aber schon die Anbetung nicht wirklich in seinen bann gezogen, Potential mag die Figur des Odd Thomas ja haben, aber mir geht er eigentlich nur irgendwie auf den Nerv...

OK, er hat seine Gabe, die Toten zu sehen, aber das ausgerechnet Der King (ja, Elvis!) immer bei Ihm rumhängen muss, finde einfach nur lachhaft...

so, im zweiten wirds halt noch schlimmer, da die Figur nicht mehr weiterentwickelt wird, und alles irgendwie nur noch so vor sich hinplätschert...

da war das Finale im ersten (Anbetung) im Kaufhaus, wo der Anschlag stattfinden soll sogar eine richtige Spannungsgranate gegen...

jetzt hab ich eigentlich gar keine lust mehr, die letzten beiden Teile zu lesen...(obwohl ich Sie schon habe *rollt mit den Augen*).

Siehe Franks Kritik zu Schattennacht...

OH Mann, Odd im Kloster...hoffentlich bleibt er da...

08.04.2008 00:13:00
Frank

Odd ist zurück. Der Grillkoch der tote Menschen sieht. Da mir der Vorgänger "Die Anbetung" ziemlich gut gefallen hatte, ging ich mit einiger Erwartung an dieses Buch. Vorweg, für einen oder zwei verregnete Nachmittage ist das Buch durchaus zu gebrauchen. Es unterhält die meisten Koontz Fans sicherlich. Gegenüber seinem Vorgänger ist es allerdings eine Enttäuschung. Die Geschichte um die wahnsinnige Datura wirkt aufgesetzt und der Charakter der Hauptbösewichtin ist selbst für Koontz Verhältnisse erschreckend unfertig. Auch die Person des Odd wird eigentlich kaum weiterentwickelt. Lediglich auf den letzten Seiten des Buches gewinnt der Charakter einige neue Facetten. Ansonsten plätschert die Handlung so vor sich hin...wirklich interessantes passiert eigentlich nicht. Da alles auf einen dritten Teil hindeutet konserviere ich meine Hoffnungen dann halt mal noch ne Weile. Nur für Koontzhardliner zu empfehlen.