James Herbert

James Herbert galt als Englands Antwort auf Stephen King. Er wurde am 8. April 1943 im Osten Londons geboren. Er studierte Grafikdesign und Photografie mit Schwerpunkt Werbung am Horsey College of Art und arbeitete danach für verschiedene Werbeagenturen. 1971 wurde er sogar Art Direktor einer Werbeagentur.

1974 veröffentlichte er mit "Die Ratten" seinen ersten Roman. Sein Durchbruch als Schriftsteller aber gelang ihm erst 1985 mit dem Roman "Moon". Herbert gilt heute als der meistgelesene Horrorautor in Großbritannien. Er wurde zweimal für den British Fantasy Society Award nominiert. Seine Bücher wurden in über 30 Sprachen übersetzt. einige davon wurden verfilmt.

James Herbert war seit 1968 verheiratet und hatte drei Töchter. In seiner Freizeit spielte er Klavier und Gitarre, malte und sammelte alte Filme. Er starb am 20. März 2013 in Woodmancote bei Henfield im englischen West Sussex.

mehr über James Herbert:

  • Inoffizielle Fan-Seite

Phantastische Literatur von James Herbert:

  • Rats

    • (1974) Die Killer-Ratten / Die Ratten
      The Rats / Deadly Eyes
    • (1979) Die Brut
      Lair
    • (1984) Domain
      Domain
    • (1984) Stadt der Ratten
      The City

  • David Ash

    • (1988) Besessen
      Haunted
    • (1994) Totentanz
      Ghosts of Sleath
    • (2012) Ash

  • (1975) Unheil
    The Fog
  • (1976) Todeskralle
    The Survivor
  • (1977) Höllenhund
    Fluke
  • (1978) Blutwaffe
    The Spear
  • (1980) Dunkel
    The Dark
  • (1981) Nachtschatten
    The Jonah
  • (1983) (Die) Erscheinung
    Shrine
  • (1985) Moon
    Moon
  • (1986) Magic Cottage. Das Haus auf dem Lande
    The Magic Cottage
  • (1987) Die Gruft
    Sepulchre
  • (1990) Creed
    Creed
  • (1992) Apokalypse
    Portent
  • (1996) '48
    '48
  • (1999) Jenseits
    Others
  • (2001) Once
  • (2003) Nobody True
  • (2006) The Secret of Crickley Hall

  • Sachbücher

    • (1993) James Herbert's Dark Places
    • (1995) Ghost Movies

  • Über James Herbert

    • (1992) James Herbert: by Horror Haunted (von Stephen Jones)
    • (2001) Devil in the Dark (von Craig Cabell)

Sortierung:

Standard
  • Standard
  • Titel A - Z
  • Titel Z - A
  • Couch-Wertung aufsteigend
  • Couch-Wertung absteigend
  • Erscheinungsdatum aufsteigend
  • Erscheinungsdatum absteigend
Alle Science Fiction anzeigen
  • Alle Science Fiction anzeigen
  • Aliens
  • Apokalypse
  • Cyberpunk
  • Katastrophen
  • Künstliche Intelligenz
  • Maschinen & Roboter
  • Military
  • Near Future
  • Parallelwelt
  • Past Future
  • Sci-­Fi Horror
  • Spaceopera
  • Star Trek
  • Star Wars
  • Steampunk
  • Thriller
  • TV & Film
  • unbekannt
  • Utopie & Dystopie
  • Weltuntergang
  • Zeitreise
Alle Horror anzeigen
  • Alle Horror anzeigen
  • Exorzismus
  • Folter
  • Geister & Gespenster
  • Gotik
  • Hexen
  • Monster
  • Psycho
  • Splatter & Gore
  • Teufel & Dämonen
  • Thriller
  • TV & Film
  • unbekannt
  • Vampire
  • Zombies
Alle Fantasy anzeigen
  • Alle Fantasy anzeigen
  • Animal
  • Dark
  • Epic
  • High
  • Historisch
  • Humor
  • Low
  • Märchen
  • Science
  • Social
  • TV & Film
  • unbekannt
  • Urban
Alle Mystery anzeigen
  • Alle Mystery anzeigen
  • Drama
  • Geheimgesellschaften
  • Jenseits
  • Thriller
  • TV & Film
  • unbekannt
  • Unerklärliche Phänomene
  • Verschwörungstheorie
Alle Kategorien anzeigen
  • Alle Kategorien anzeigen
  • Bildband
  • Comic & Manga
  • Debüt
  • Englischsprachige Bücher
  • Hörbuch
  • Klassiker
  • Kurzgeschichten
  • Roman
  • Sachbuch
  • Sekundärliteratur
  • Serie
  • unbekannt
nur rezensierte Titel anzeigen