Jack Vance

John Holbrook Vance wurde am 28. August 1916 in San Francisco, US-Staat Kalifornien, geboren. Als sich seine Eltern trennten, wuchs er auf der Ranch seiner Großeltern am Sacramento River auf. Nach dem Tod des Großvaters musste Vance sich in zahlreichen Jobs durchschlagen. Trotzdem gelang es ihm, sich 1936 an der University of California in Berkeley einzuschreiben. Vance studierte Physik, Ingenieurwesen, Journalismus und Englisch. Nach sechs Jahren machte er seinen Abschluss und arbeitete als Elektriker für die US-Navy.

Im Zweiten Weltkrieg wurde Vance aufgrund eines ernsten Augenleidens für den Frontdienst ausgemustert. 1943 gelang es ihm, in der Handelsmarine unterzukommen. Das Meer blieb seine Leidenschaft; Vance arbeitete nach dem Krieg u. a. als Seemann. Erst in den 1970er Jahren war er als Schriftsteller erfolgreich genug, um vom Schreiben leben zu können. Dies war hilfreich, denn gleichzeitig verschlechterte sich sein Sehvermögen. Seit den 1980er Jahren war Vance praktisch blind.

Eine erste Kurzgeschichte ("The World-Thinker", dt. "Der Weltersinner"/"Der Welten-Denker") erschien 1945 im Magazin "Thrilling Wonder Stories". In den folgenden sechs Jahrzehnten verfasste Vance nicht nur Science-Fiction- und Fantasy-Storys und Romane, sondern auch Krimis. Seinen Ruf als einer der einfallsreichsten Autoren der Phantastik begründete er mit einer Sammlung von Geschichten, die 1950 als "The Dying Earth" (dt. "Die sterbende Erde") gesammelt wurden.

Die Kritik bemängelte immer wieder Vances offensichtliche Unfähigkeit, seine farbenfrohen Geschichten einem festen Plot unterzuordnen. Oft mäandriert die Handlung von Ereignis zu Ereignis, ohne sich zu einer straffen Handlung zu fügen. Die gleichzeitige Genialität in der Schilderung ‚außerirdischer' Exotik faszinierte jedoch ein Publikum, das genau deshalb Vance-Werke las.

Seit 1946 lebte Vance mit seiner Familie in einem selbst errichteten und immer wieder erweiterten Haus in den Oakland Hills an der Westküste Kaliforniens. Nach der Veröffentlichung einer Autobiografie (2009) ermöglichten ihm Alter und Gesundheitszustand keine weitere schriftstellerische Arbeit mehr. Jack Vance - seit 2008 verwitwet - starb wenige Monate vor seinem 97. Geburtstag am 26. Mai 2013 in seinem Heim. [Michael Drewniok]

mehr über Jack Vance:

  • The Jack Vance Information Page
  • The Jack Vance Archive

Phantastisches von Jack Vance:

  • Dying Earth

    • (1950) Die sterbende Erde
      The Dying Earth
    • (1990) Cugels Irrfahrten
      • (1966) Das Auge der Überwelt / Die Augen der Überwelt / Der Lachende Magier
        The Eyes of the Overworld
      • (1966) Cugel der Schlaue
        Cugel's Saga

    • (1968) Der Flug der Zauberer / Morreion
      Morreion
    • (1974) The Seventeen Virgins
    • (1979) The Bagful of Dreams
    • (1984) Rhialto der Wunderbare
      Rhialto the Marvellous

  • Big Planet

    • (1952) Verschwörung im All / Planet der Ausgestoßenen / Großplanet
      Big Planet
    • (1975) Showboot-Welt
      Showboat World

  • Demon Princes

    • (1964) Jäger im Weltall / Der Sternenkönig
      The Star King
    • (1964) Die Mordmaschine
      The Killing Machine
    • (1967) Der Dämonenprinz / Der Palast der Liebe
      The Palace of Love
    • (1979) Das Gesicht
      The Face
    • (1981) Das Buch der Träume
      The Book of Dreams

  • Tschai

    • (1993) Planet der Abenteuer (Sammelband)
      Planet of Adventure
      • (1968) Die Stadt der Khasch / Planet der gelben Sonne / Die Khasch
        City of the Chasch
      • (1969) Die Abenteurer von Tschai / Gestrandet auf Tschai / Die Wannek
        Servants of the Wankh
      • (1969) Im Reich der Dirdir/ Die Dirdir
        The Dirdir
      • (1970) Im Bann der Pnume
        The Pnume

  • Durdane

    • (1989) Durdane (Sammelband)
      Durdane
      • (1973) Der Mann ohne Gesicht
        The Anome / The Faceless Man
      • (1973) Der Kampf um Durdane
        The Brave Free Men
      • (1974) Die Asutra
        The Asutra

  • Alastor

    • (1995) Alastor (Sammelband)
      Alastor
      • (1973) Trullion: Alastor 2262
        Trullion: Alastor 2262
      • (1975) Marune: Alastor 933
        Marune: Alastor 933
      • (1978) Wyst: Alastor 1716
        Wyst: Alastor 1716

  • Gaean Reach

    • (1974) Der graue Prinz / Die Domänen von Koryphon
      The Gray Prince
    • (1976) Maske: Thaery
      Maske: Thaery

  • Lyonesse

    • (1983) Herrscher von Lyonesse
      Suldrun's Garden
    • (1985) Die grüne Perle
      The Green Pearl
    • (1990) Madouc
      Madouc

  • Cadwell Chronicles

    • (1988) Station Araminta
      Araminta Station
    • (1991) Ecce und die Alte Erde
      Ecce and Old Earth
    • (1992) Throy
      Throy

  • Ports of Call

    • (1998) Jenseits der Leere
      Ports of Call
    • (2004) Lurulu / Myrons Reisen
      Lurulu

  • (1952) Homo Telek
    Telek
  • (1953) Kosmische Vergeltung
    The Space Pirate
  • (1953) Das Weltraum-Monopol
    The Five Gold Bands
  • (1953) Freibeuter des Alls 
    Vandals of the Void
  • (1956) Start ins Unendliche / Kaste der Unsterblichen
    To Live Forever
  • (1958) Der neue Geist von Pao / Die Kriegssprachen von Pao / Kriegssprachen 
    The Languages of Pao
  • (1958) Magarak, Planet der Hölle / Sklaven der Klau
    Slaves of the Klau
  • (1960) Der Mann im Käfig
    The Man in the Cage
  • (1963) Die Drachenreiter
    The Dragon Masters
  • (1964) (Der) Baum des Lebens
    Son of the Tree
  • (1964) Die lebenden Häuser / Die Häuser von Iszm
    The Houses of Iszm
  • (1965) (Die) Weltraum-Oper
    Space Opera
  • (1965) Jean – eine von acht
    Monsters in Orbit
  • (1966) König der Wasserwelt / Der azurne Planet / Die blaue Welt
    The Blue World
  • (1966) Die letzte Festung
    The Last Castle
  • (1966) The Brains of Earth
  • (1966) Kaleidoskop der Welten / Die Welten des Magnus Ridolph / Die Kokod-Krieger
    The Many Worlds of Magnus Ridolph
  • (1969) Emphyrio
    Emphyrio
  • (1973) Bad Ronald
  • (1980) Der galaktische Spürhund
    Galactic Effectuator
  • (1982) Gold and Iron
  • (1985) Light from a Lone Star
  • (1990) The Grey Prince
  • (1992) When the Five Moons Rise
  • (1996) Nachtlicht
    Night Lamp

  • Sammelband

    • (1986) Drachenbrut

  • Storysammlungen

    • (1969) Eight Fantasms and Magics
    • (1973) Die besten SF-Stories von Jack Vance / Das Gehirn der Galaxis
      The Worlds of Jack Vance
    • (1976) The Moon Moth: And Other Stories
    • (1978) Das Segel im Sonnenwind
      The Best of Jack Vance
    • (1978) Fantasms and Magics
    • (1979) Grüne Magie
      Green Magic
    • (1980) Krieg der Gehirne 
      Nopalgarth
    • (1980) Staub ferner Sonnen
      Dust of the Far Suns
    • (1982) Verlorene Monde
      Lost Moons
    • (1982) Die Welt der zehn Bücher
      The Narrow Land
    • (1984) The Complete Magnus Ridolph
    • (1985) Demon Prince: The Dissonant Worlds of Jack Vance
    • (1986) The Dark Side of the Moon: Stories of the Future
    • (1986) The Augmented Agent: And Other Stories
    • (1990) Chateau D'If: And Other Stories

  • Kriminalromane

    • (1959) Wölfe im Paradies (als Alan Wade)
      Bird Isle
    • (1963) Der Mann im Käfig (als John Holbrock Vance)
      The Man in the Cage
    • (1964) Die vier Johns (als Ellery Queen)
      The Four Johns
    • (1965) Mit drei Beinen im Grab (als Ellery Queen)
      A Room to Die in
    • (1966) Das tödliche Tal (als John Holbrock Vance)
      The Fox Valley Murders
    • (1966) Einer fällt aus (als Ellery Queen)
      The Madman Theory
    • (1968) Die feinen Leute von Pleasant Grove (als John Holbrock Vance)
      The Pleasant Grove Murders
    • (1970) Die tödlichen Inseln (als John Holbrock Vance)
      The Deadly Isles

  • Über Jack Vance

    • (1990) Jack Vance (von Gordon Benson und Phil Stephensen-Payne)
    • (1990) Jack Vance : Fantasmic Imagination (von  Gordon Benson)
    • (1993) Work of Jack Vance: an Annotated Bibliography and Guide (von Jerry Hewett)
    • (2001) An Encyclopedia of Jack Vance, Volume 1 (von David G. Mead)
    • (2001) An Encyclopedia of Jack Vance, Volume 2 (von David G. Mead)
    • (2002) An Encyclopedia of Jack Vance, Volume 3 (von David G. Mead)

Sortierung:

Standard
  • Standard
  • Titel A - Z
  • Titel Z - A
  • Couch-Wertung aufsteigend
  • Couch-Wertung absteigend
  • Erscheinungsdatum aufsteigend
  • Erscheinungsdatum absteigend
Alle Science Fiction anzeigen
  • Alle Science Fiction anzeigen
  • Aliens
  • Apokalypse
  • Cyberpunk
  • Katastrophen
  • Künstliche Intelligenz
  • Maschinen & Roboter
  • Military
  • Mutanten
  • Near Future
  • Parallelwelt
  • Past Future
  • Sci-­Fi Horror
  • Spaceopera
  • Star Trek
  • Star Wars
  • Steampunk
  • Thriller
  • TV & Film
  • unbekannt
  • Utopie & Dystopie
  • Weltuntergang
  • Zeitreise
Alle Horror anzeigen
  • Alle Horror anzeigen
  • Exorzismus
  • Folter
  • Geister & Gespenster
  • Gotik
  • Hexen
  • Monster
  • Psycho
  • Splatter & Gore
  • Teufel & Dämonen
  • Thriller
  • TV & Film
  • unbekannt
  • Vampire
  • Zombies
Alle Fantasy anzeigen
  • Alle Fantasy anzeigen
  • Animal
  • Dark
  • Epic
  • High
  • Historisch
  • Humor
  • Low
  • Märchen
  • Science
  • Social
  • TV & Film
  • unbekannt
  • Urban
Alle Mystery anzeigen
  • Alle Mystery anzeigen
  • Drama
  • Geheimgesellschaften
  • Jenseits
  • Thriller
  • TV & Film
  • unbekannt
  • Unerklärliche Phänomene
  • Verschwörungstheorie
Alle Kategorien anzeigen
  • Alle Kategorien anzeigen
  • Bildband
  • Comic & Manga
  • Debüt
  • Englischsprachige Bücher
  • Hörbuch
  • Klassiker
  • Kurzgeschichten
  • Roman
  • Sachbuch
  • Sekundärliteratur
  • Serie
  • unbekannt
nur rezensierte Titel anzeigen